Einzug digitaler Technik bei der Feuerwehr Langenthal

Seit dem 01. März 2019 testen wir eine ergänzende Funktion im Bereich der neuen digitalen Alarmierung. Das neue verschlüsselte TETRA-Funknetz bietet auch viele neue Möglichkeiten. Ein Alarm Monitor visualisiert nun die Rückmeldungen der Einsatzkräfte, welche über die neuen Endgeräte beim Eingang eines Alarms versendet werden müssen. Auch die taktische Verfügbarkeit der Einsatzkräfte wird angezeigt. So ist es nun möglich, dass die Führungskräfte bei einer Einsatzalarmierung sehen, wie viele und welche Kamerad*innen für den Einsatz zur Verfügung stehen. Die digitale Technik hält auch weiter bei den Hilfsorganisationen Einzug. Durch den Einzug weiterlesen…

Warn-App KATWARN & NINA

Derzeit gibt es zwei verbreitete Warn-Apps. KATWARN & NINA. Die Wahl liegt beim Nutzer. Für eine sollte sich jeder Smartphonebesitzer entscheiden! Warn-App KATWARN Ob Brände, schwere Unwetter oder unerwartete Gefahrensituationen – damit wir von Katastrophen möglichst verschont bleiben, gibt es das Warnsystem KATWARN, entwickelt vom Fraunhofer FOKUS. KATWARN leitet offizielle Warnungen und Handlungsempfehlungen an die betroffenen Menschen. Über Inhalt, Zeitpunkt und Umfang entscheiden allein autorisierte Behörden und Sicherheitsorganisationen. Der Betreiber ist die Combirisk GmbH. Auch der Landkreis Bergstraße nimmt daran Teil. Warn-App NINA Mit der Notfall-Informations- und Nachrichten-App des Bundes, kurz Warn-App NINA, weiterlesen…

Unterstützung beim Gaudiwurm in Hirschhorn

Auch im aktuellen Jahr 2019 unterstützen wir heute mit unseren Kräften der Abteilung Langenthal die Kameradinnen und Kameraden der Abteilung -Mitte- beim Fastnachtsumzug. Bei solch einer großen Veranstaltung sind viele Helfer verschiedener Hilfsorganisationen nötig um einen reibungslosen, sicheren Verlauf zu gewährleistet. Neben den Freiwilligen Feuerwehren der Stadt Hirschhorn ist noch die DLRG Hirschhorn, das DRK Bergstraße sowie Einsatzkräfte der hessischen Polizei im Einsatz. Alle Kräfte unter der Leitung der technischen Einsatzleitung nutzen das leistungsstarke TETRA-Digitalfunknetz der BOS (Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben). So lassen sich alle Kräfte klar strukturiert führen.

Wichtige Dokumente griffbereit halten

Alles Wichtige an einem Platz Es brennt. Alle müssen schnell aus dem Haus. Das Wasser kommt. Alle werden evakuiert. Sie wissen nicht, was alles beschädigt oder zerstört wird. Denken Sie rechtzeitig darüber nach, was für Sie wichtig ist. Stellen Sie alle wichtigen Dokumente zusammen und bewahren diese an einem Ort griffbereit in einer Tasche auf. Für den Notfall sollten alle Familienmitglieder über den Standort der Tasche Bescheid wissen. Das gehört in die Dokumentenmappe: Familienurkunden (Geburts-, Heirats-, Sterbeurkunden) bzw. Stammbuch Sparbücher, Kontoverträge, Aktien, Wertpapiere, Versicherungspolicen Renten-, Pensions- und Einkommensbescheinigungen, Einkommenssteuerbescheide Qualifizierungsnachweise: weiterlesen…

Stromausfall – Was tun wenn die Energie ausfällt

Wissen Sie, wie abhängig Sie von Strom, Gas, Öl oder Fernwärme sind? Was passiert, wenn alles ausfällt? Das Telefon ist tot, die Heizung springt nicht an, warmes Wasser fehlt, der Computer streikt, die Kaffeemaschine bleibt aus, das Licht ist weg. Die Aufzählung können Sie beliebig erweitern. Schnell merken Sie, wie abhängig Sie von elektrischer Energie sind. In der Regel werden Stromausfälle in wenigen Stunden behoben. Aber es kann in Notsituationen durchaus auch einmal Tage dauern, bis der Strom wieder verfügbar ist. Richtig handeln beim Energieausfall Mit warmer Kleidung lässt sich weiterlesen…

Feuerrad 2019 in Langenthal

Das Feuerrad in Langenthal Ein uralter Brauch hat sich in Langenthal über einen sehr langen Zeitraum gehalten:Das Hinablassen des Feuerrades am Fastnachtdienstag – ein uralter Brauch – bis zum heutigen Tag. Der Winter sollte damit vertrieben und die Fruchtbarkeit der Felder gefördert werden. Da früher auch hier und da der Aberglaube spukte, setzte man das Feuerrad auch gegen böse Geister und Dämonen ein. Heutzutage jedoch, da kaum mehr jemand an böse Geister und dergleichen glaubt, ist das Zu-Tal-Rollen eines Feuerrades gerade in Langenthal ein schön anzuschauendes Spektakel und Vorwand für weiterlesen…

Christbaumsammlung

Auch im neuen Jahr 2019 sammelt die Jugendfeuerwehr Langenthal wieder die Christbäume in Langenthal ein. Bitte stellen Sie Ihren Baum für die Abholung am Samstag den 12. Januar 2019 ab 9:00 Uhr an die Straße. Über einen kleinen Obolus für die Jugendfeuerwehrkasse freuen wir uns sehr und wünschen allen Bürgerinnen und Bürgern einen guten Start ins neue Jahr. Ihre Jugendfeuerwehr Langenthal

Besuch bei der Berufsfeuerwehr Heidelberg

Am Donnerstag den 13.12.2018 hatten die Jugendlichen der Jugendfeuerwehr Langenthal und ihre Betreuer ein besonderes Übungsstundenziel. Alex Walter, ein Feuerwehrkamerad aus Hirschhorn, macht eine Besichtigung bei seinem Arbeitsgeber für uns möglich – der Berufsfeuerwehr Heidelberg. Gespannt starteten wir gegen 17:30 Uhr in Richtung Heidelberg. Dort angekommen begrüßte uns Alex Walter und nahm uns auch gleich mit in die Mannschaftsräume. Anschließend besuchten wir die große Sporthalle, in der die Berufsfeuerwehrmänner und –frauen ihren wöchentlichen Betriebssport machen. Sehr interessant war auch das angrenzende Fitnessstudio. Ein Stockwerk weiter durften wir den Kammeraden von weiterlesen…

Nachbarschaftliche Löschhilfe fordert Feuerwehren der Stadt Hirschhorn

Die Feuerwehr Hirschhorn wurde am 12. Dezember gegen 19:55 Uhr zu einer nachbarschaftlichen Löschhilfe nach Neckarsteinach alarmiert. Da im Einsatzverlauf alle Fahrzeuge der Feuerwehr Hirschhorn gebunden waren, stellten die Kameradinnen und Kameraden aus Langenthal samt Fahrzeuge den Brandschutz der Stadt Hirschhorn aus dem Feuerwehrhaus in Hirschhorn sicher und wurden dafür gegen 20:58 Uhr alarmiert.  Nachdem die ersten abkömmlichen Fahrzeuge samt ermüdetem Personal zurück in Hirschhorn waren, konnte die Staffelbesatzung aus Langenthal die Einsatzbereitschaft auflösen und wieder in das Feuerwehrhaus nach Langenthal einrücken. Für zwei Atemschutzgeräteträger aus Langenthal samt Fahrer war weiterlesen…