Weihnachtsgrüße und ein Dankeschön!

Das Weihnachtsfest zum Anlass genommen, möchten wir uns bei allen Dienststellen, Ehrenamtlichen, Gönnern und Freunden für die tolle Zusammenarbeit und das uns entgegengebrachte Vertrauen im zurückliegenden Jahr bedanken. Vielen Dank. Wir wünsche Ihnen frohe Festtage, Zeit zur Entspannung, Besinnung auf die wirklich wichtigen Dinge im Leben und viele Lichtblicke im kommenden Jahr.

Jahresabschluss bei der Jugendfeuerwehr

Am Samstag dem 14. Dezember beging die Jugendfeuerwehr Langenthal ihren Jahresabschluss. An diesem Samstagmorgen trafen sich die Mitglieder der Jugendfeuerwehr um Richtung Weinheim zu fahren, dort wurden einige schöne Stunden in dem Freizeitbad “Miramar” verbracht. Im Anschluss war dann die traditionelle Übernachtung im Feuerwehrhaus angesagt. Als kleine Überraschung brachten jedoch die Betreuer zuvor eine Fackelwanderung Richtung Klapperquelle ein, wo zur Freude aller Teilnehmer noch Stockbrot um das Holzfeuer gebacken wurde, bevor es dann wieder zurück in das Feuerwehrhaus zur geplanten Übernachtung ging.

Jahresübung mit neuer Ausrüstung

Am 16. November fand die Jahresübung der Freiwilligen Feuerwehr Hirschhorn Abteilung Langenthal in Langenthal statt. Angenommen war ein Flächenbrand im Bereich “Hohen Feld ” am Wendehammer, zeitgleich ereignete sich dort ein fiktiver Verkehrsunfall. Zur Übung wurde unter Anderem auch die neue Wärmebildkamera als auch die neue Akku betriebene Kettensäge eingesetzt. Im Anschluss traf man sich gemütlich im Feuerwehrgerätehaus in Langenthal um sich mit Jung und Alt über die derzeitigen Themen im Feuerwehrwesen auszutauschen und ein paar schöne Stunden zusammen zu verbringen.

Von KATWARN zu hessenWARN

Seit 2017 nutzt die Polizei Hessen Katwarn zur Unterstützung der Polizeiarbeit und erreichte bisher über 600.000 Menschen. Auf direktem Weg und ohne Verzögerung warnt die Polizei z. B. vor polizeilichen Einsatzlagen, vor Betrugsstraftaten zum Nachteil älterer Menschen („Enkeltrick“) und es wurden Vermisstenmeldungen der Polizei Hessen direkt über Katwarn auf die Smartphones von Personen gesendet, die sich in der Nähe der vermissten Person aufhalten könnten. Aufgrund dieses Erfolgs entschloss sich das Hessische Ministerium des Inneren und für Sport, in Kooperation mit dem Frauenhofer Institut für Offene Kommunikationssysteme (FOKUS), die App hessenWARN weiterlesen…

CO macht K.O.

Schütze dich vor Kohlenmonoxid! Quelle: https://www.co-macht-ko.de/presse/ Kohlenmonoxid ist tödlich. Kohlenstoffmonoxid, kurz Kohlenmonoxid (CO), ist ein gefährliches Atemgift, das man nicht sehen, riechen oder schmecken kann. Betroffene bemerken nicht, wenn sie Kohlenmonoxid einatmen, denn es gibt keine typischen Symptome wie Husten oder Atemnot. Darüber hinaus kann das Gas mühelos durch Wände oder Fußböden dringen, so dass es auch in Räumen auftritt, in denen sich keine potenzielle CO-Gefahrenquelle befindet. Alle Faktoren zusammengenommen machen CO so heimtückisch. Abhängig von der Konzentration in der Raumluft kann eine Kohlenmonoxidvergiftung zu erheblichen Beschwerden, Bewusstlosigkeit und zu weiterlesen…

Erfolgreiche Weiterbildung

Wir gratulieren unseren Kameraden S. Daub und F. Zobel herzlich zum Bestehen des Lehrgangs “Technische Hilfeleistung-Verkehrsunfall” (TH-VU). In diesem Lehrgang werden neben den theoretischen Inhalten die praktischen Umgangsmöglichkeiten mit den hydraulischen Rettungsgeräten, wie beispielsweise Schere und Spreizer, aktuelle Rettungstechniken sowie die richtige Zusammenarbeit der taktischen Einheiten bei Verkehrsunfällen geschult. Da kein Verkehrsunfall dem anderen gleicht, ist die Weiterbildung in diesem Bereich enorm wichtig, um jedem individuellen Einsatzfall schnellstmöglich adäquat gerecht werden zu können. Vielen Dank für Euer Engagement!

Gemeinsam sind wir stark!

Zu einer gemeinsamen, größeren Übung, haben sich am Freitag den 18. Oktober 2019 die beiden Abteilungen der Feuerwehren der Stadt Hirschhorn im Stadtteil Langenthal eingefunden. Gegen 19:15 Uhr wurden die beiden Wehren vom Übungsleiter, der gleichzeitig Besitzer des Brandobjektes war, zur angenommenen Einsatzstelle abgerufen. Es handelte sich um ein landwirtschaftliches Anwesen in der Straße Am Buchenried, welches nicht mit den Großfahrzeugen der Feuerwehr angefahren werde konnte. Hier wurde ein Scheunenbrand im Außenbereich angenommen und es wurden noch vier Personen im Inneren der Scheune vermutet. Durch zwei Atemschutztrupps wurden die Personen weiterlesen…

Modernste Akkutechnik im Einsatz bei der Feuerwehr

Am 20. September 2019 konnten die Motorkettensägenführer der Freiwilligen Feuerwehr Langenthal eine neue Akku betriebene Kettensäge in Betrieb nehmen. Das Model MSA 220 C-B von Stihl wurde ausgiebig im Vorfeld getestet und auf die die Anforderungen der Feuerwehr hin geprüft. Nach der technischen Freigabe durch den Technikausschuss und Beschaffung wurde die Säge am vergangenen Freitag (20.09.2019) in Dienst gestellt. Das vor kurzem neu erschienene Model der Firma Stihl ist Garant dafür, auch mit einer Akku-Kettensäge gleichwertige Arbeit zu verrichten, wie mit einer Säge mit Verbrennungsmotor. Allerdings wesentlich geräuschärmer, was für weiterlesen…