Zehn Tipps für eine sichere Adventszeit

Informationen des DEUTSCHEN FEUERWEHRVERBANDESPressemitteilung Nr. 65/2021 vom 26. November 2021  DFV: Sorgsamerer Umgang mit Kerzen kann Brände vermeiden  Berlin – Die Feuerwehren in Deutschland informieren zu diesem ersten Adventswochenende über die Brandrisiken in der Vorweihnachtszeit: „Unachtsamkeit etwa beim Umgang mit dem Adventskranz ist in dieser Zeit eine der häufigsten Ursachen für Zimmer- und Wohnungsbrände“, erklärt Frank Hachemer, Vizepräsident des Deutschen Feuerwehrverbandes (DFV). Er appelliert an die Umsicht der Bürger, Feuergefahren zu minimieren: Jedes Jahr ereignen sich in Deutschland in der Adventszeit zahlreiche Brände, die durch den sorgsameren Umgang mit Kerzen vermieden weiterlesen…

Langenthaler Martinsumzug

Der diesjährige Laternenumzug fand bereits am 10. November 2021 in leicht abgeänderter Form statt: Wir sicherten und begleiteten den Zug, an dem zahlreiche Kid’s mit ihren Familien teilnahmen, vom Spielplatz durch das Hohe Feld bis zum Wendeplatz. Dort unterstützten wir den Ausklang mit ausreichender Beleuchtung, während die Stadt und der Kindergarten GerneGross bei winterlicher Atmosphäre mit Kinderpunsch, Glühwein, Martinsbrezeln und Würstchen für das leibliche Wohl aller Anwesenden sorgten. Wir bedanken uns an dieser Stelle nochmals herzlich für die tolle Verpflegung!

Jahresabschlussübung 2021

Im Rahmen unserer diesjährigen Abschlussübung am 06. November wurden wir im Übungszenario über Funk zu einem F2 Kellerbrand alarmiert. In einem Gebäude in der Ulfenbachstraße erwartete die Einsatzkräfte ein Brand mit vier verletzen Personen, der durch eine Verpuffung im Heizraum hervorgerufen wurde. Im Übungsverlauf haben zwei Atemschutz-Trupps die Menschenrettung und Brandbekämpfung gewährleistet. Die hierfür notwendige Wasserversorgung wurde aus der Ulfenbach sichergestellt, da das Hydrantennetz aufgrund eines inszenierten Wasserrohrbruchs unzugänglich war. Die Rettung einer an der Fensterbank hängenden Person war nur unter Vornahme der Steckleiter möglich. Gemeinsam mit unserer Wehrführung, unserem Stadtbrandinspektor weiterlesen…

CO-Vergiftungsgefahr mit Langzeitschäden durch Kamine und Öfen

Initiative zur Prävention von Kohlenmonoxid-Vergiftungen informiert über Gesundheitsgefahren in der Heizsaison und gibt Verhaltenstipps bei CO-Alarm Berlin – Mit Beginn der Kamin- und Ofenzeit steigt die Gefahr einer Vergiftung durch Kohlenmonoxid (CO) in den eigenen vier Wänden. Besonders fatal: die Beschwerden einer CO-Vergiftung ähneln anfangs denen einer normalen Erkältung. Betroffene werden vom Hausarzt dann mit Grippe-Medikamenten versorgt oder lassen sich auf COVID-19 testen – und legen sich zuhause schlafen, wo die lautlose Gefahr auf sie wartet. Im schlimmsten Fall wachen die Opfer nicht mehr auf. Viele andere tragen ernsthafte gesundheitliche Schäden davon. weiterlesen…

Ausbildung zum Atemschutzgerätewart I

Wir gratulieren unserem Kamerad T. Thommes, der erfolgreich den Lehrgang zum Atemschutzgerätewart absolviert hat. Atemschutzgerätewarte haben die Aufgabe, die Atemschutzgeräte (Presslufthammer, Vollmaske) selbstständig zu warten, instand zusetzen, zu pflegen und zu prüfen. Sie tragen mit ihrer Arbeit wesentlich zur fachgerechten Ausstattung sowie zum Schutz unserer Einsatzkräfte im Einsatzfall bei.

Funkausbildung im Neckartal

Wir gratulieren unseren Kameraden Robert Heß und Xaver Braun zum Bestehen des Sprechfunklehrgangs, welcher in den vergangenen Wochen als erster Kreislehrgang im hessischen Neckartal in Zusammenarbeit der Feuerwehren Hirschhorn und Neckarsteinach angeboten wurde.Ziel der Ausbildung ist es, die Teilnehmerinnen und Teilnehmer zur korrekten Übermittlung von Nachrichten mit Sprechfunkgeräten im Feuerwehrdienst zu befähigen. Herzlichen Dank für das Engagement sowie die aufgebrachte Zeit unserer Lehrgangsteilnehmer, der Ausbildenden und Organisierenden. 

Aktuelle Mitteilung des Stadtbrandinspektors

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger der Stadt Hirschhorn, auch in den weiterhin kritischen Zeiten können Sie sich auf Ihre Feuerwehr der Stadt Hirschhorn mit den Abteilunge Mitte und Langenthal verlassen. Wir passen unsere Aus- und Fortbildungspläne stetig den aktuellen Vorgaben an. Die Sicherheit und der Gesundheitsschutz unserer Einsatzkräfte steht dabei an vorderster Stelle. Umso erfreulicher ist es für mich, Ihnen heute drei besondere Anlässe und Veranstaltungen vorzustellen. 1. Funklehrgang Hessisches Neckartal In Zusammenarbeit mit der Feuerwehr Neckarsteinach wurde am Montag (20.09.2021) der erste Kreislehrgang Funk begonnen. Erstmalig findet somit ein weiterlesen…

Starkes Dorf- Wir machen mit!

Mit dem Förderprogramm „Starkes Dorf- Wir machen mit“ unterstützt die hessische Landesregierung die Belebung der Ortskerne engagierter Dörfer.  Zur Investition in Projekte, die den Zusammenhalt im Dorf fördern und stärken, können sich u.a. Vereine um Fördermittel in Höhe von 1.000 bis 5.000 Euro bewerben. Wir haben mitgemacht und einen Förderbescheid in Höhe von 4.891 Euro erhalten, den wir gerne im Rahmen der Verschönerung und Aufwertung unseres Spielplatzes in die Errichtung eines neuen Kletterturms investieren möchten.  Übergeben wurde uns der Förderbescheid von Justizstaatsekretär Thomas Metz, der zusammen mit Bürgermeister Oliver Berthold weiterlesen…

Stadtteilschutz in Igelsbach

Am Samstag, den 21. August 2021, stellten einige Kameraden und Kameradinnen der Feuerwehren Hirschhorn Mitte und Langenthal in Igelsbach den Stadtteilschutz sicher, da aufgrund von Sanierungsarbeiten die Ortszufahrt über Nacht vollständig gesperrt wurde. Wir nutzten die Zeit, indem wir neben einer Ortskunde gemeinsam mit der DLRG Hirschhorn diverse Übungsszenarien durchführten und anschließend gemeinsam kochten.